Am 12. Oktober 2018 führt die Europäische Union eine neue Treibstoff-Kennzeichnung ein. Diese Kennzeichnung wird in die Schweiz vorerst nicht übernommen.

Die Mitglieder der Erdöl-Vereinigung warten mit der Einführung der EU-Kennzeichnung ab, bis erste Erfahrungen aus dem Ausland vorliegen. Für die Schweizer Konsumenten ändert sich daher ab dem 12. Oktober 2018 nichts.

Da das Treibstoffangebot in der Schweiz weniger breit ist (z.B. kein E10), ist auch die Notwendigkeit für eine genauere Kennzeichnung kleiner.

Die Mitglieder der Erdöl-Vereinigung besprechen die Thematik regelmässig in der zuständigen Technischen Kommission.

Für die Schweiz besteht keine Pflicht, die Anpassung der Kennzeichnung zu übernehmen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.